• Deutsch
  • English

Infoabend - Gerechte Rente


Edeka Fleck Hofbieber | Hofbieber | Rhön | Hessen
Sa, 14. Sep 2019
10:00, 3 Stunde(n)
Top Event
Sa
14.09.2019
10:00
  • Information

Beschreibung

Auch der VdK Ortsverband Hofbieber unterstützt die bundesweite

Kampagne „Rente für alle“ des VdK Deutschland

Rente ist das aktuelle politische Thema. „Immer mehr Menschen in

Deutschland sind von Altersarmut betroffen“, sagt der Vorsitzende des

VdK Ortsverbands Hofbieber, Reinhold Henkel. „Von der Politik erwarten

wir daher klare Entscheidungen für eine zuverlässige staatliche Altersvorsorge.

Um dieser Forderung Nachdruck zu verleihen, wird auch unser

VdK Orts Hofbieber die bundesweite VdK-Kampagne für eine gerechte

Rente mit eigenen Aktivitäten vor Ort unterstützen.“

In Hessen ist die Armutsgefährdungsquote bei der Gruppe der 65-Jährigen

und Älteren zwischen 2007 und 2017 von 10,7 auf 14,1 Prozent

gestiegen, in Thüringen von 8,6 auf 12,6 Prozent. Auch die Zahl der

Empfänger von Erwerbsminderungsrente und Grundsicherung im Alter

hat sich im selben Zeitraum in Hessen um mehr als die Hälfte und in

Thüringen um fast ein Drittel erhöht. Bei der Grundsicherung wird sogar

von einer noch viel höheren Dunkelziffer ausgegangen, weil viele Betroffene

aus Scham nicht zum Amt gehen, um Unterstützung zu beantragen.

„Kleine Renten sind das Ergebnis von schlecht bezahlten Jobs, von

Krankheit und Arbeitslosigkeit“, sagt Reinhold Henkel. „Aber auch bei

vielen Frauen, die Kinder großgezogen oder Angehörige gepflegt haben,

reicht das Einkommen im Alter nicht aus, um lebenswichtige Dinge wie

Medikamente, Heizung, Essen und Kleidung davon bezahlen zu können.“

Unter dem Motto „Rente für alle“ kämpft der VdK Deutschland deshalb

für eine grundlegende Reform der gesetzlichen Rentenversicherung.

Seine wichtigsten Forderungen sind:

• Unternehmen, die infolge der Digitalisierung und Automatisierung

von Produktionsabläufen mit wenigen Beschäftigten hohe Gewinne

erzielen, sollen zur Finanzierung der gesetzlichen Rente mit

herangezogen werden.

• Krankheit darf nicht arm machen. Die Abschläge von bis zu 10,8

Prozent bei der Erwerbsminderungsrente müssen gestrichen werden.

• Große Vermögen und hohe Einkommen müssen so besteuert werden,

dass ein sozialer Ausgleich möglich und Altersarmut verhindert

wird.

• Das Rentensystem muss vereinheitlicht werden. Alle Erwerbstätigen

sollen in eine gemeinsame Rentenversicherung einzahlen,

also auch Selbstständige, Politiker und langfristig ebenfalls Beamte.

Aus diesem Grund veranstaltet der VdK Ortsverband Hofbieber am

14.09.19, in der Zeit von 10.00 - 13.00 Uhr eine INFO - Veranstaltung

bei Edeka Fleck Hofbieber zu diesem Thema.


{"pageType":23,"linkKey":"hofbieber","baseUrl":"/(X(1)A(UwEHYK1tem6K4lUQTj3isaEiJ4syAiWc6iPKXdefQ0yiaCM19_96kB3P9wqkkRLuDJ3xRv-rAcoL7mj0GeLOcGAshzb6ECBJLs9FKku8lQbH9ZT3X4yXUlWcB6OILJWGCOm3n6tdUl25hgBqqZQFGw2))/hofbieber/de","lang":"de","isMobileDevice":false,"isMobileMode":false}
{"profile":{"GeneralSettingsNightsMaxNumber":30}}